1. Barbara Schultze Nienhues, Schulleiterin Laurentiusschule Warendorf NRW

"Wir haben wahrgenommen, dass die Kinder erstmal sehr begeistert sind! Vor allem ganz viele Jungen wollen ganz gerne mit den Technik Türmen arbeiten. Weil dieser Bereich Technik ein Bereich ist der die Jungen fasziniert, und der bei den vielen Frauen die in der Schule arbeiten hier bei uns, ja, eher ein Bereich ist den wir nicht so häufig in den Blick nehmen.
Deshalb finden die Jungen das Ausprobieren, dieses tüfteln, ganz toll und möchten immer (am liebsten den ganzen Tag lang!) mit den Technik Türmen arbeiten!“
"Entdeckendes lernen ist etwas das wir in unsere Schule für sehr wichtig halten. Wir glauben, dass Kinder dadurch, dass sie entdecken und forschen und BEGREIFEN (wirklich mit den Händen; und das machen sie bei all diesen Kisten in verschiedenen Variationen hier mit den Technik Türmen), viel nachhaltiger lernen als wenn sie nur ein Blatt vor sich haben und etwas ausfüllen müssen."


2. Kathrin Sellmeier, Grundschullehrerin

"Die Technik Türme ermöglichen forschendes und entdeckendes Lernen für die Schule und für die Kinder. Kinder entdecken eben, durch das praktische und eigene Tun, technische Prinzipien. Wir haben eine Forscherzeit im Offenen Ganztag 'Naturwissenschaft und Technik auf der Spur' und sie sind mit Begeisterung dabei."

"Wir arbeiten auch mit einem Thematischen Portfolio. Die Kinder erarbeiten eine Thematik an Hand verschiedener Schritte. Wir haben das 'Prozess des Forschers' genannt um die Kinder auch in Methoden- Kompetenzen zu schulen; wie ein Forscher vorgehen sollte. Ausgehend von einer Frage, die ich an die Natur stelle, Vorwissen formulieren, Vermutungen äußern, einen Versuch planen und durchführen,  Beobachtungen aufschreiben und dann daraus eben technische Erkenntnisse ableiten. Und im Anschluss haben die Kinder dann die Gelegenheit ihre Arbeitsergebnisse auch mit Stolz zu präsentieren in der Gruppe."